Die Weimarer Republik war der 1. Besatzer des Kaiserreiches, ein See- Handelsunternehmen nach röm. kath. Kirchenrecht. Nachzulesen in der HLKO. Seit Ausrufung der Republik am 9. November 1919 befinden sich die Deutschen in einer Firma. – Siehe dazu – Informationen – Hintergrund – Fragen und Antworten – usw.

http://www.deutsches-reich-heute.de/html/index2.php?

http://www.deutsches-reich-heute.de/html/gesetze/hlko.htm

Das 3. Reich war ebenfalls nur eine Firma nach röm. kath. See- Handelsrecht.

Das Hoheitsgebiet einer solchen Firma – See- Handelsrechtliches Staatswesen – liegt auf hoher See, außerhalb der Hoheitsgewässer von souveränen Staaten, auf Hochsee- Schiffen. Sie verfügen über keinerlei Rechte auf dem Festland, besetzt so ein See- Handelsrechtliches Staatswesen einen souveränen Staat, ist das ein krimineller Akt der Piraterie.

Die USA sind bereits seit 1871 nur noch so ein See- Handelsrechtliches Unternehmen. Die Bundesstaaten waren durch den Bürgerkrieg endgültig pleite, hatten keinerlei Sicherheiten mehr, die sie den Banken anbieten könnten. Daraufhin machten die Jüdischen Bankenkartelle dann das Angebot, die Bürger als Sicherheit für Kredite, bei den Banken in Form ihrer Geburtsurkunde zu hinterlegen. So nahm es dann seinen Anfang, die Verfassung wurde unterwandert, alles nahm seinen Lauf.

1913 – US- Präsident Woodrow Wilson– gekauft oder erpresst verscherbelte dann die Amerikanische Zentralbank FED (Federal Reserve) in einer hinterhältigen Aktion an die jüdischen Banker.

Auch wurde 1913 dann das erste Finanzamt gegründet, – auf Anweisung der Banker? – Am Black Friday, dem 29 Oktober 1929 haben die jüdischen. zionistischen Bankenkartelle dann ihre Macht demonstriert.

Nachdem die Aktienkurse künstlich hochgepuscht wurden und die Amerikaner sich hoch verschuldet hatten, wurden die riesigen Aktienpakete an diesem frühen Morgen dann auf den Markt geworfen und mit riesigen Gewinnen verkauft. Die Aktienkurse gingen in den freien Fall, runter bis auf 10% ihres realen Wertes. Mit den riesigen Gewinnen aus dem Aktienhandel gingen die Banken- Kartelle dann auf Shopping- Tour, Automobil- Industrie, Pharma, Öl, alles was richtig Geld einbringt wurde zu 10% ihres tatsächlichen Wertes eingekauft. Damit hatten die Banken dann nicht nur das Finanz- System sondern auch die US – Wirtschaft fest in ihrer Tasche.

Die US- Präsidenten wurden von den Bank- Kartellen ausgesucht und an die Macht gebracht, die Politik hatte sich nach ihnen zu richten, Politiker wurden gekauft oder erpresst. 1932 tönte der US- Präsident Roosevelt bereits, ich werde Deutschland zermalmen. 1933 waren die USA dann mal wieder endgültig pleite. Roosevelt schloss den Kongress, als nächstes verscherbelte er die Geburtsurkunden der US- Bürger endgültig an die Banken und versprach den Bürgern, dafür das er sie verkauft hat, niemand muss jemals wieder Steuern oder irgendeine Rechnung bezahlen, alles ist frei. Dann verhängte Roosevelt das Kriegsrecht, alles wurde eingefroren, alles ist frei war nur noch ein schöner Traum für die Amis, sie durften weiter Steuern usw. bezahlen.

Die USA bestehen tatsächlich nur aus den wenigen Quadratkilometern von Washington DC, das riesige Land selbst gehört der Britischen Krone, die wiederum gehört dem Vatikan. Weil Gott nicht anwesend war und der Vatikan sich selbst zum Vertreter Gottes auf Erden ernannt hatte, hat sich der Vatikan dann 1302 auch zum Eigentümer der Erde erklärt. (Selbstermächtigungen)

Frankreich, seit der französischen Revolution 1789 – 1799 nur noch ein See- Handelsrechtliches Staatswesen.

England, spätestens zwischen 1933 und 1937 ein See- Handelsrechtliches Staatswesen, wahrscheinlich aber schon sehr viel früher da dort die Geburt der jur. PERSON der Neuzeit stattfand. Tatsächlich gibt es jur. PERSONEN schon seit Zeiten der Römer.

Russland, seit der Russischen- Revolution 1918 ein See- Handelsrechtliches Staatswesen.

Hier sollte doch nun jeder begreifen, das der 2. Weltkrieg nichts anderes als ein Krieg unter privaten Handelskonzernen war und kein Krieg unter Staaten.

Ein See- Handelsrechtlicher Staat = Handelskonzern kann und darf völkerrechtlich keinen Staat besetzen, er kann lediglich einen anderen Konzern (See- Handelsrechtliches Staatswesen) besetzt halten, das auf unbestimmte Zeit.

Das war 1945 / 1949 der große Trick. US- Directive JCS 1067/6 Deutschland wird nicht zum Zwecke der Befreiung besetzt (vom Besatzer 3. Reich) sondern als besiegte Feindnation. Da haben wir auch den nächsten Hinweis auf das Seerecht, Feind-nation, Nationen kommt aus dem Seerecht, hat mit dem Staats-Landrecht nichts zu tun.

Am 22 Oktober 1939 verlangte Lionel de Rothschild dann als Kriegsziel, das Deutschland den Juden überlassen werden muss, die Deutschen sollen unter die anderen Völker verteilt werden. Was 1948 dann auch mit Gründung des jüdischen Unternehmens (Eigentümer Banken- Kartelle / Vatikan) Bundesrepublik Deutschland auch passierte. Wie aus der einleitenden Vorgeschichte hervorgeht waren die Alliierten nichts anderes als Marionetten und sind es heute noch.

Hierin findet sich nun auch das Problem der Alliierten, warum sie keine Beamten in der Bundesrepublik Deutschland zulassen konnten, es wären Beamte des amerikanischen Volkes gewesen und das stände in der vollen Haftung.

Man muss nur noch die Punkte verbinden, das deutsche Kaiserreich besetzen, dazu gab es völkerrechtlich keine Möglichkeit. Also musste man eine neue Firma Gründen, die dann als Rechtsnachfolger des Besatzers 3. Reich ausgegeben werden konnte um die dann zu besetzen. Deshalb wurde dann die Bundesrepublik Deutschland als angeblicher Rechtsnachfolger gegründet.

Ob Groß- Admiral Karl Dönitz, der, der Rechtsnachfolger von Adolf Hitler war, seine Rechtsnachfolge tatsächlich an die Firma Bundesrepublik Deutschland übertragen hat steht zu bezweifeln. Die Firma Bundesrepublik Deutschland gehörte zu 100% den jüdischen Banken- Kartellen.

Es ist schon merkwürdig, das Dönitz und seine Notstands- Regierung mit einem Mal verschwunden waren. Im gesamten Zusammenhang fallen auch dunkle Schatten auf die Heldentaten des von Stauffenberg, mit seinem Bombenanschlag auf Hitler. War er ein Agent des Vatikan und der Zionisten??? Aus Hitlers Reden geht klar und deutlich hervor, gegen wen und gegen was er kämpfte.

Dass die Amerikaner genaugenommen rein gar nichts mit der Besatzung zu tun hatten ist hier doch schon offensichtlich, auch die USA waren von den Banken- Kartellen und den gekauften / Erpreßten Politikern und Präsidenten völlig unterwandert und ebenfalls besetzt. Gerüchte besagen, daß in amerikanischen Großstädten auch Atombomben in geheimen Verstecken gelagert wurden um die Amerikaner erpressen zu können. Auch muß hier das –Grundgesetz– einmal genauer betrachtet werden!

Grundgesetz –für– die Bundesrepublik Deutschland

1. Die Bundesrepublik Deutschland war lediglich ein rein privates Wirtschaftsunternehmen.

2. Ein Deutschland als solches war nicht existent, es gab immer nur das Deutsche Reich.

3. Warum war das Grundgesetz nicht für Deutschland oder das Deutsche Reich?

Weil die Firmen der Alliierten absolut keinerlei Recht dazu hatten, das Reich zu besetzen, sie konnten als Firmen lediglich die Firma Bundesrepublik Deutschland besetzen. Die Firma BRD war nichts anderes als eine private Verwaltungseinheit, die angeblich im Auftrag der Alliierten, Deutschland verwaltet. Tatsächlich aber im Auftrag der Wall- Street Bänker (jüd. khasarische Mafia = B ́nai B ́rith) sowie des Vatikans Deutschland plündern und völlig ausbluten lassen sollte.

Es war Lug und Betrug vom 1. Tag an, das Reich war nie besetzt von den Alliierten, die Bundesrepublik Deutschland mit ihren Schein- Beamten hat das Reich besetzt gehalten, die eigenen Mitbürger bildeten ohne es zu wissen, die Besatzungsarmee.

1942 wurde dann angeblich auf Betreiben Roosevelts die UNO zur Sicherung des Weltfriedens gegründet. Der tatsächliche Gründer war der private Milliardär Rockefeller, der lediglich seine Marionette, seinen Strohmann – Roosevelt – vorgeschickt hat um allem einen seriösen Anschein zu geben. Die UNO ist nichts anderes, als ein privater Verein, ein Unternehmen, eine Firma, deren Eigentümer die jüdische Hoch- Freimaurer- Loge B ́nai B ́rith ist.

An der UNO ist absolut nichts Ehrenwertes / ehrbares zu erkennen. Über die UNO wurden die Staaten zu Ländern gemacht, Land = See-Handelsrechtliches Staatswesen ohne staatliche Hoheitsrechte, alles nur Vertragsrecht nach UCC. Die Bevölkerungen wurden zu jur. PERSONEN (Sklaven) degradiert um sie verwalten, auszurauben, plündern, terrorisieren, foltern usw. zu können. Die Staaten mußten der von der Khasaren- Mafia und dem Vatikan gegründeten UNO beitreten weil der Nicht- Beitritt das wirtschaftlich AUS bedeutet hätte. Nur Mitglieder der UNO können und dürfen am weltweiten Handel teilnehmen. Auch mußten alle Mitglieder der Feindstaatenklausel gegen Deutschland beitreten. Der Irrtum hier ist immer, alles wird so dargestellt als gelte die Feinstaatenklausel gegen Hitler- Deutschland, tatsächlich gilt die Feindstaatenklausel gegen das Deutsche Kaiserreich.

Ein genialer Schachzug, die UNO als Friedensbringer gründen, die Zwangs- Mitglieder müssen der Feindstaatenklausel gegen Deutschland (Kaiserreich) beitreten, das Kaiserreich wird handlungsunfähig gehalten so das keine Friedensverträge geschlossen werden können, – somit befindet sich die ganze Welt seit 1914 im Dauerkrieg gegen Deutschland, bis zum heutigen Tag.

Aus diesem Grund bedarf es auch keinerlei Kriegserklärungen mehr, die Welt ist im Krieg, jede Armee kann zu jeder Zeit in jedem Land einmarschieren ohne vorher eine Kriegserklärung abzugeben. Die UNO ist nichts anderes als eine private Verbrecher- Firma, die wahrscheinlich nicht einmal weiß wie Frieden geschrieben wird.

Aber hieran kann auch ganz leicht und schnell erkannt werden, daß weder die DDR noch die Bundesrepublik Deutschland jemals so etwas wie ein Staat bzw. ein Staat der Deutschen gewesen sein kann, Mitglieder der UNO sind generell Feinde des Deutschen Staates!

Am 18 September 1973 in diesem Jahr urteilte auch das BVerfG. das Deutsche Reich ist nicht untergegangen, es existiert auch weiterhin fort, sind die DDR (133) und die BRD (134) der UNO sowie der Feindstaatenklausel gegen Deutschland beigetreten.

Allein deshalb schon ist die Gründung eines Staates DDR (1968) mit eigener gewählter Verfassung schon völliger Unsinn, die Deutschen Völker die im russisch besetzten Sektor des Deutschen Reiches gelebt haben, wurden total verarscht.

Wie können eine –Bundesrepublik Deutschland– oder eine –Deutsche Demokratische Republik–etwas mit Deutschland und den Deutschen Völkern zu tun haben, wenn sie der UNO und der Feindstaatenklausel gegen Deutschland / die Deutschen Völker (26) beitreten können????

Hier sollte auch der dümmste Michel endlich aufwachen!!!

Die Bundesrepublik Deutschland und die DDR waren von Anfang an Feinde der Deutschen. Mit einem Staat oder Staatsfragment hatten beide niemals etwas zu tun, es war und ist nicht möglich in einem Staat einen neuen Staat zu gründen. Die Politiker der BRD und der DDR waren vom 1. Tag an Agenten der Loge B ́nai B ́rith und des Vatikans, auch Carlo Schmid hat mit seiner Rede die Deutschen belogen. Die Politik war und ist den Deutschen feindlich gesonnen, es waren immer Ex- Territoriale, private Unternehmen die keinerlei Hoheitsrechte auf deutschem Boden ausüben durften.(Ex- Territorial = fremd, einem anderen Staat zugehörig)