Anmerkung zu den Briefmarken und Identcodes für die Lebenderklärung

Nov 15, 2021 Lebenderklärung

Der Weltpostverein ist eine allen Nationen übergeordnete, mächtige Entität. Die Zusammenarbeit mit den Nationen erfolgt über Staatsverträge.

Die Briefmarken sind Wertpapiere. Die Verwendung von Briefmarken bezieht die Autorität des mächtigen Weltpostverein (UPU) in einen Vorgang mit ein und ist gleichzeitig eine Versicherung für das Dokument, das mit einer Briefmarke versehen wird.

So weit die Therorie. In der Realität ist vom Weltpostverein aber keine Hilfe zu erwarten.

Briefmarkensammler wissen dies: Weil Briefmarken Wertpapiere sind, verlieren sie auch nicht durch das (nasse) Aufkleben ihren Wert, auch nicht über das Abstempels oder Autografieren. Sie sind danach nur nicht mehr als Versicherung für einen weiteren Postversand geeignet. Ein Dokument mit aufgeklebter Briefmarke hat mindestens den Wert der Briefmarke.

Zu beobachten ist, dass sich die Postfirmen der heutigen Zeit zunehmend von der Freimachung mit Briefmarken entfernen und andere Formen des Nachweises der Zahlung der Zustellgebühr einführen, zum Beispiel Aufkleber mit 2D-Barcodes oder auch Freimachungen per 2D-Barcode im Brieffenster, um ihre kommerziellen Interessen von denen eines weltweiter Vereins, der hinsichtlich seiner Entstehung wohl als gemeinnützig anzusehen wäre, zu entkoppeln. Alles ist eine Firma, alles wird zu Firmen umgewandelt. Dies ist ein Beleg für die Aussage.

Die früheren öffentlichen Gebührenmarken erfüllten den gleichen Zweck: Ich bestelle eine Geburtsurkunde und muss eine Gebühr von 15 Euro zahlen. Aber die Geburtsurkunde (von seinem Materialwert) ist nicht 15 Euro wert. Deshalb wurden früher Gebührenmarken aufgeklebt. Heute gibt es statt dessen eine verblassende Quittung aus dem Thermodrucker.

Die Postidentcodes, wie sie zum Versand von Einschreiben verwendet werden, sind international eindeutig und machen ein Dokument zu einem Unikat unter dem Schirm des Weltpostvereins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.