Die Lebenderklärung (LE) ist eine formaljuristische Personenstandsänderung, welche vom betreffenden Mensch mittels eines handschriftlich und unter Eid erstellten sowie beglaubigten Dokumentes nachweist, daß dieser sich nicht im Seerecht bzw. Handelsrecht befindet und dadurch rechtlich nicht als auf hoher See verschollen, verstorben oder anderweitig abhanden gekommen betrachtet wird, sich als lebender Mensch zurückmeldet und damit alle ihm zustehenden Rechte und Freiheiten einfordert.

Durch die Lebenderklärung wird der Mensch wieder souverän und erlangt die höchste, von niemandem abhängige Herrschaftsgewalt. Die Lebenderklärung muß alle sieben Jahre neu geschrieben und an die entsprechenden Stellen versendet werden, um nicht wieder unter das Seerecht zu fallen und die Rechte wieder zu verlieren.

Erstellung

Das Verständnis über die Lebenderklärung und warum wir vor Gericht – und nicht nur da – als rechtlose „Sachen“ bezeichnet und auch so gesehen werden, wird immer klarer von der Öffentlichkeit wahrgenommen. Auf Malta existiert mittlerweile ebenfalls ein durch Freidenker gegründetes Unternehmen, welches sich auf die professionelle und korrekte Erstellung der Lebenderklärung unter Zuhilfenahme unsere Rechtssachverständige und Rechtskonsulente.

Die Lebenderklärung sollte auf wertvollem Dokumentenpapier (Baumwolle) mit dokumentenechter blauer und nasser Tinte erstellt werden und muß von drei weiteren bereits lebend erklärten Zeugen, Menschen beglaubigt werden.