Natürliches Recht

Natürliches Recht

Was ist Recht? Es muß in der Natur des Menschen mitbegründet sein. Wenn der Mensch der Verwalter von Gottes Schöpfung sein soll, dann braucht er die Rechte dafür. Das Recht auf Freiheit, auf Eigentum, und daß man ihm nichts wegnehmen kann.

Das Recht auf seine eigene Energie und auf die Erträge seiner Arbeit. Freier Geist, freie Entwicklung (nicht manipuliert, nicht programmiert). Das Recht, Werte in einer Gemeinschaft zu tauschen.

Das Recht muß vom Menschen ausgehen. All diese Rechte, die er vom Schöpfer erhalten hat, muß er bewahren. Eine von einer Menschengruppe gewählte Regierung hat die Aufgabe, diese Rechte und Freiheit zu schützen, gegen fremde Mächte und Systeme. Verübe ich eine Tätigkeit, die die Energie eines anderen wegnimmt, – dann bin ich nichts weiter als ein Parasit. Dazu habe ich kein Recht, weil ich in das Recht eines anderen übergegriffen habe. (10 Gebote). Da hilft auch nichts, wenn ich den anderen täusche um unbemerkt in seinen Bereich einzudringen, zwecks Manipulation, Programmierung und schleichender Enteignung. Das ist Diebstahl, muß bestraft und wieder ausgeglichen werden. Der Mensch ist Herausgeber und Empfänger (Begünstigter) des Rechts.

Eine (kleine) Gruppe von Menschen kann für sich keine Rechte schaffen, mit denen man die Rechte anderer Menschen einschränken oder abschaffen kann. Wer das Recht vernichtet, vernichtet den Menschen in seiner ursprünglichen Wesenheit. Das Recht darf den Menschen nicht verletzen in Abwesenheit eines Vertrages, der dies erlaubt. Ich kann keinem anderen die Macht geben mich umzubringen, denn ich gebe etwas auf, was ich mir selber nicht gegeben habe.Das Leben ist mir von Gott gegeben. Ich kann es nicht veräußern. Kein anderer darf in mein Leben und meine Rechte eingreifen. Das sind unveränderliche Maxime (Grundsätze). Sie können durch kein Recht oder Gesetz eingeschränkt oder ausgehebelt werden. Das Recht dient zur Sicherheit der Freiheit, des Eigentums und auch der Verträge. Das ist Ziel und Zweck des Rechts. Auch wenn man in der Substanz fiktives Geld bekommen hat, – es darf nicht genommen werden.Grundrechte können auch durch Verträge nicht genommen werden.

Fiktionen sind letzten Endes eine Gruppe von Menschen, die dem Auftraggeber dienen (Volk, Banken, Krone, Vatikan). Geld aus dem Nichts gibt es nicht.Rechte die ich nicht habe, kann ich nicht nehmen oder übertragen. Die Energie des Menschen wird gestohlen und die machen das zu Geld, was ihnen nicht gehört. Was Gott anderen Menschen gegeben hat entwenden sie für die eigenen Profite.Wenn eine Regierung vom Volk beauftragt ist, – die Regierung jedoch seinen Auftraggeber verprügelt, bevormundet oder am Nasenring in die EU schleift, so kann das der Auftrag des Volkes nicht sein, weil es kein Volk gibt, das sich selbst vernichten will, oder den Auftrag zur Vernichtung geben könnte. Ich kann nur Rechte weitergeben, die ich schon habe.

Wenn das Autofahren ohne Lizenz ein Verbrechen ist, dann ist das Autofahren mit Lizenz auch ein Verbrechen. – Wie ist es mit Mord?

Sinn und Zweck des Menschen: Leben, Eigentum mehren, Werte schaffen, Verträge aushandeln – tauschen, Menschen bestellen die seine Interessen vertreten (Regierung).Der „Staat“ präsentiert sich heute so, daß er den Menschen in seinem natürlichen Recht unterdrückt. Der „Staat“ wendet Normen und Statuten an, die mit dem natürlichen Recht nichts zu tun haben, obwohl die Richter das immer behaupten. Nur muß dem ein Vertrag zugrunde liegen, den sie präsentieren müssen. Unter natürlichen Gesichtspunkten ist die Gefängnisstrafe für das Fahren ohne Führerschein ein Verbrechen und somit ein Eingriff in das natürliche Recht jedes Einzelnen.

Da kann nur ein Vertrag zugrunde liegen. Solch ein Vertrag ist jedoch ungültig.Sollte ein Mensch einem anderen Menschen erlauben in die eigenen natürlichen Rechte einzugreifen, dann darf der andere dieses Angebot nicht annehmen. – Ich darf einen Menschen nicht exekutieren, auch dann nicht, wenn er mir selbst die Genehmigung dafür erteilt hat. Im Naturrecht kann sich ein Mensch verschulden. Er hat die Möglichkeit freiwillig in die „siebenjährige Sklaverei“ zu gehen, um die Schuld beim Gläubiger durch Arbeit zu begleichen. In dieser Zeit muß der Gläubiger den Sklaven (Schuldner) umsorgen. Nach 7 Jahren ist die Schuld beglichen. Der Sklave ist wieder ein freier Mann.Die unfreiwillige Dienstbarkeit ist Zwang. Durch Manipulation kann man den Schuldner dazu zwingen nach 7 Jahren erneut in die Schuldenfalle hineinzutreten. Er befindet sich im Kreisverkehr von Schuld und Insolvenz.

Man kann durch Verträge die substanziellen (natürlichen) Rechte des Menschen nicht aushebeln. Diese Verträge haben von vornherein keine Gültigkeit. Rechte sind von Menschen für Menschen gemacht, – nicht gegen Menschen, denn dann wären es keine Rechte, sondern nur Verordnungen und Statuten mit beigefügten Privilegien. Alle Verträge (ob zwischen Menschen, oder Mensch und „Staat“) dienen dem Erhalt des natürlichen Rechts und der Substanz (dem Menschen und die Erträge seiner Arbeit, also sein Eigentum). Der Rundfunkstaatsvertrag zu Lasten Dritter wird vor Gericht nicht anerkannt, – mit der Begründung, daß die natürliche Person Teil des „Staates“ ist. Das Fernsehen ist dazu da um die Wahrnehmung der Menschen zu kontrollieren. Sie werden alle gleichgeschaltet.

Es wird nicht die Wahrheit, sondern eine Wahrnehmung vermittelt, – auch Pseudowissen genannt. Mit diesem gefälschten Wissen bildet man sich eine Meinung und verbreitet dieses noch als „Wahrheit“ in seinem Umfeld.Die Schulpflicht, Kindergarten, Kinderhort ist ein Verbrechen. Es ist nichts anderes als die Gleichschaltung der Wahrnehmung. Söhne und Töchter brauchen die Wertevermittlung und Erfahrungen von Vater und Mutter, um selbständige und freidenkende Menschen werden zu können. Systemeinrichtungen verwenden Programme, um den Menschen für das System nützlich zu machen. Das ist ein Angriff auf die natürliche Autorität des Vaters und der Mutter, und dient zur Entfremdung innerhalb der Familie. Natürliches Recht soll verschwinden. In den Köpfen sollen nur noch Fiktionen sein. Es soll eine Welt geschaffen werden, die nur in den Köpfen der Menschen existiert, aber als Wahrheit empfunden wird. Das Leben richtet sich danach und wird von den Betroffenen sogar verteidigt. Wer in diesem Zustand die Wahrheit sagt, wird bekämpft. In diesem Zusammenhang gibt es das Prinzip der Wahrheit und das Prinzip der Wahrnehmung. Die Heilung eines Problems liegt in der Wahrheit und nicht in der Wahrnehmung.

Natürliches Recht ist die Wahrheit.

Glaube und Meinung ist keine Wahrheit.

Tatsache und Wissen ist Wahrheit.

Natürliches Recht ist begründet auf dem Prinzip von Ursache und Wirkung, Anziehungskraft (Karma), Moralisches Recht Goldene Regel Freiheit bedeutet Aufmerksamkeit, Wachsamkeit, nicht ignorant sein, Wahrheit suchen und verkünden, Ursache suchen und benennen.Wer die Wahrheit fürchtet und lieber eine angenehme Lüge hört wird niemals frei sein. Alle Verletzungen die einem Menschen zugefügt werden sind eine Art Diebstahl.

  • Bei Mord wird ihm das Leben gestohlen.
  • Bei Körperverletzung wird ihm die Gesundheit gestohlen.
  • Entzug der Grundlage für Willensbildung ist Diebstahl der freien Willensbildung.

Kein Opfer – kein Verbrechen.

Wenn die Opfer durch Manipulation nicht bemerken, daß sie permanent und auf vielfältige Art bestohlen und geschädigt werden, wer soll dem Diebstahl Einhalt gebieten?

Erhebung von Steuern ist der Eingriff in das Eigentum eines Menschen durch eine Gruppe von Menschen die sich hinter einer Fassade verstecken, die sich dann „Regierung“ nennt. Es ist nichts anderes als Schutzgelderpressung hinter dem Deckmantel „Beitrag für die Solidargemeinschaft“. Wenn ein Mensch gezwungen wird sich im Auto anzuschnallen, dann kann er nur Eigentum einer Gruppe von Menschen sein, die sich als Regierung ausgibt. Ebenso ist es mit einer Erlaubnis. Ich brauche nur eine Erlaubnis von einer „Regierung“, wenn diese mich bereits vorher entmündigt hat.

Ist nach dem natürlichen Recht das Autofahren ein Unrecht? Kann eine Gruppe von Menschen mir die Erlaubnis für ein Unrecht geben?

Hole ich mir eine Erlaubnis, dann gebe ich dem anderen das Recht meine Verhaltensweise zu regulieren.

Eigentum ist das zentrale Objekt von natürlichem Recht. Alles was man hat kann als Eigentum betrachtet werden. Der Mann ist nicht mehr der Patriarch der Familie, weil alle Familienmitglieder über die jeweiligePerson dem „Staat“ unterworfen sind.Das Naturrecht und der Mensch sollen abgeschafft werden unter Zuhilfenahme des Vertragsrechts / Handelsrechts Wer im System tätig ist, kann sich nicht damit herausreden doch nur seine Arbeit zu machen.Er selbst ist verantwortlich.Naturrecht ist ewig und unveränderbar, durch die Schöpfung entstanden.Von Menschen gemachtes Recht ist eine Erfindung, fiktives veränderbares Recht. Mit Verträgen kann man Naturrecht umgehen.Durch die Gleichschaltung allen fiktiven Rechts können alle Menschen diesem einen Recht unterworfen werden.

Eine Korporation hat nicht mehr Rechte als die Menschen, die dahinterstehen. Autorität im Naturrecht ist ein Gelehrter den man um Rat fragt. Autorität in der Fiktion soll ein künstliches Gebilde sein (Regierung). Die Menschen hinter dem Gebilde wollen Macht über andere Menschen haben, jedoch ohne Risiko oder Haftbarkeit. Die Menschen wollen immer einen Herrscher und beschneiden sich dadurch in ihren eigenen Möglichkeiten. Sie wollen nicht zu menschlicher Größe im Naturrecht gelangen. Man macht den Menschen Angst vor Anarchie, Chaos und Krieg und präsentiert gleichzeitig eine Alternativlosigkeit dieser „Regierung“. Im Naturrecht ist jeder für das was er tut verantwortlich. In der Fiktion wird Verantwortung verschoben. Man führt einen Befehl aus, will aber die Verantwortung dafür nicht übernehmen.

Im Kommerz wird die Wahrheit in Form einer Erklärung unter Eid ausgedrückt und zwar mit unbegrenzter Haftung. Das kann kein Kanaanit widerlegen. Die Wahrheit ist nicht seine Domäne.In Gerichten kann keiner die Wahrheit vertragen. Mit der Wahrheit ist der Shem unschlagbar.Klagt man jemanden unter Eid an, muß der Gegner auch unter Eid widersprechen. Das kann der Kanaanit im Kommerz nicht. Der arbeitet mit Versicherung an Eides statt, – bedeutet, er haftet nicht und ist deswegen nicht glaubwürdig.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.