Abgrenzung Deutsches Reich gegenüber dem sogen. “Dritten Reich”
Vielfach wird aus Unkenntnis das Deutsche Reich und das sogenannte “Dritte Reich” gleichgesetzt.
Hier gilt es jedoch unbedingt zu differenzieren!
Das Deutsche Reich und das sogenannte “Dritte Reich” sind zwei Dinge, die unter gar keinen Umständen gleichgesetzt werden können.
Der Begriff Deutsches Reich ist die völkerrechtlich korrekte Bezeichnung für einen Staatenbund, der im Jahre 1871 gegründet wurde.

Der Begriff Drittes Reich ist demgegenüber kein völkerrechtlicher Begriff, er ist eher als ein Begriff aus dem “Polit-Jargon” anzusehen und bezeichnet das illegale nationalsozialistische Unrechtsregime und die illegale nationalsozialistische Rechtssetzung in der Zeit von 1933 bis 1945.

Das sogenannte “Dritte Reich” hatte zudem keine staatsrechtliche Grundlage, es basierte auf der rechtswidrigen Außerkraftsetzung der verfassungsmäßigen Ordnung des Deutschen Reichs.
Somit stehen das Deutsche Reich und das sogenannte “Dritte Reich” völlig konträr beziehungsweise feindlich gegenüber – etwa wie Feuer und Wasser. Letztlich haben sie nichts miteinander zu tun!
Schließlich wird niemand ernsthaft behaupten, die Kaiser, Könige, Herzöge und Fürsten im Deutschen Reich, Bismarck u.s.w. seien “Nazis” gewesen.
Die nationalsozialistische Rechtssetzung des sogenannten “Dritten Reiches” wurde von den Alliierten Siegermächten des Zweiten Weltkrieges auf der Potsdamer Konferenz sowie im SHAEF-Gesetz Nr. 1
aufgehoben. Sie war zudem perse rechtswidrig, da sie bereits illegal zustande gekommen war.

Es wird von den BRD Vertretern wiederholt versucht, die Begriffe “Deutsches Reich” und “Drittes Reich” gleichzusetzen, um negative Emotionen gegenüber der korrekten Bezeichnung Deutsches Reich zu bewirken. Offensichtlich wird von ihnen mittels Desinformation versucht, eine Entfremdung der Deutschen Völker gegenüber ihrem Staatenbund, dem Deutschen Reich, zu erreichen.