1240 Park Avenue
Cras sit amet nibh libero, in
7:30 AM - 7:30 PM
Monday to Saturday

Die Internationale Promissory Note

Feb 14, 2021 Dokumente

Die Internationale „Promissory Note“ als „Zahlungs-Versprechen (Promissory to pay – Zahlungsversprechen)

ist in der aktuell gültigen „Öffentlichen Geldpolitik“, dem „Schuldgeld-System“, in allen treuhänderisch verwalteten sogenannten „UN-Kartellgebieten“, die sich „Staat“ nennen, ein „Höchst-Richterlich“ anerkanntes und bestätigtes „(Zahlungs /Ausgleichs Instrument“ zum Ausgleich u. zur Ausbuchung von „Forderungen und Verbindlichkeiten“ in der „Doppelten Buchführung“ der „Öffentlichen Geldpolitik, dem Schuldgeldsystem und dem verschleierten Staatskonkurs!

“Höchst-Richter”, Lord Alfred Thompson Baron Denning Urteilt/besagt, daß ein einmal eingereichter Wechsel / Scheck / Promissorv Note wie Bargeld behandelt werden muß.

Der Grundsatz ist, daß ein Wechsel, Scheck, eine „NOTE“ (Promissory Note) analog gegeben und in „Zahlung/Empfang“ genommen wird, wie Bargeld, und nicht nur ein Klagerecht für den Herausgeber/Gläubiger ist, um einen Rechtsstreit zu führen!

Alfred Thompson Baron Denning

Geboren am 23 Januar 1899 in Whitchurch; ” Verstorben 5. März 1999 in Winchester) war der wohl einflußreichste englische Richter des 20. Jahrhunderts und Master of the Rolls.

Master of the Rolls ist nach dem Lord Chief Justice of England and Wales
das zweithöchste Richteramt im englischen Rechtssystem. Der Master of the Rolls sitzt dem Zivilsenat des Berufungsgerichtshofs von England und Wales vor. (Wikipedia)

1923 wurde Denning als Rechtsanwalt (Barrister) in London zugelassen
und im Jahre 1938 zum Kronanwalt (King’s Counsel) ernannt.

Im Jahre 1944 wurde er Richter am
High Court für England und Wales und schon 1948 an den Court of
Appeal (Berufungs Gericht) berufen.

1957 wurde er zu einem Law Lord als
Lord of Appeal in Ordinary‚ Richter im
House of Lords berufen und damit automatisch auch zu einem Life Peer als Baron Denning, of Whitchurch im
County of Southampton erhoben.

Fünf Jahre später kehrte er als Präsident (Master of the Rolls) an den Court of Appeal zurück. wo er bis zum Ende seiner richterlichen Tätigkeit im Jahre 1982 blieb.

Denning war der letzte Richter Großbritanniens der nicht an ein gesetzliches Rentenalter gebunden war im Alter von 83 Jahren wurde er 1982 jedoch dazu gedrängt in den Ruhestand zu gehen, nachdem er in einem von ihm verfaßten Buch Bemerkungen über die Eignung von Geschworenen machte die als rassistisch interpretiert wurden.
Denning entschuldigte sich für die von ihm gewählte Formulierung und trat von seinem Richteramt zurück.

Als Richter am Court of Appeal gelang es Denning die Rechtsentwicklung in Großbritannien maßgeblich zu prägen seine oft für ihren klaren Stil gelobten Urteile machten ihn zu einer nationalen Berühmtheit auch weit über Fachkreise hinaus Er wurde schon zu Lebzeiten zu einer nationalen Ikone und zur lebenden Legende.

Auch nach seiner Pensionierung widmete sich Denning weiter der Rechtswissenschaft; in zahlreichen Veröffentlichungen und Interviews sowie durch seine Arbeit im parlamentarischen Teil des House of Lords, dem er weiter angehörte, verstand er es, seiner Meinung weiterhin Gehör zu verschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.