Um die Menschen im hiesigen Besatzungsgebiet zu versklaven, wird eine sehr interessante juristische Konstruktion genutzt.
Wie bereits dargelegt, unterscheiden die Juristen zwischen natürlichen und juristischen Personen. Eine natürliche Person ist der Mensch in seiner Rolle als Angehöriger des Staates mit entsprechenden unveräußerlichen Rechten. Ein Mensch kann dabei die Rechte einer natürlichen Person nur wahrnehmen, wenn staatliche Stellen dies gewährleisten. Ein Mensch kann somit nur in Wechselbeziehung zu einem Staat eine natürliche Person sein.

Demgegenüber gibt es juristische Personen. Hierbei handelt es sich um Zusammenschlüsse von natürlichen Personen wie beispielsweise Firmen oder Vereine. Diese juristischen Personen sind ihrerseits Träger von Rechten und Pflichten. Sie sind somit rechtsfähig.

Unterteilung von rechtsfähigen Körperschaften. Von besonderer Bedeutung ist die Gegenüberstellung von natürlichen und juristischen Personen.

Natürliche Personen haben Namen was wir oft als Vornamen bezeichnen, also Klaus, Heinz, Kurt. Familiennamen, (Müller, Meier, Schulze. Demgegenüber haben juristische Personen NAMEN und keine Familiennamen.

Da die BRD eine Firma ist, kann sie in jedem Menschen nur jeweils eine juristische Person sehen. Das bedeutet, daß die Firma BRD aus jedem von uns eine juristische Person, also juristisch gesehen eine Ein Mann Firma macht.

Als NAME für diese Firma wird der Familienname des Betreffenden ohne sein Wissen verwendet. Mit dieser so entstandenen Ein Mann Firma gestaltet die Firma BRD dann diverse Geschäftsbeziehungen.

Beispielsweise findet man im sogenannten Bundespersonalausweis diese Kriterien einer juristischen Person erfüllt. Allein die Kategorie NAME und nicht Familienname ist Beleg dafür, daß hier eine juristische Person benannt wird.

Zudem wird dieser Name dann in Großbuchstaben geschrieben, wodurch eine Firma beziehungsweise eine Sache gekennzeichnet wird. Aus den genannten Gründen wird man vom BRD System auch in der Regel in der folgenden Form angeschrieben.

Sehr geehrter Herr Max MUSTERMANN,  Auch auf Gerichtsurteilen von BRD Gerichten ist angegeben, daß beispielsweise nicht in der Angelegenheit Müller gegen Meier, sondern in Sachen MÜLLER gegen MEIER verhandelt wird Bekanntermaßen haben juristische Personen keinen Anspruch auf die Einhaltung der Menschenrechte, Freiheitsrechte oder Bürgerrechte.

Wegen der Bedeutsamkeit dieser juristischen Kniffe zur Versklavung der Menschen sollen die diesbezüglichen rechtlichen Zusammenhänge im nächsten Kapitel vertieft werden.