Bereits im Jahre 1944 haben der damalige US-Außenminister Morgenthau und der Intellektuelle Kaufmann (mit traditionell sehr guten Beziehungen zum Weißen Haus)
einen Plan vorgestellt, in dem die allmähliche Auslöschung des deutschen Volkes vorgesehen war.

Man fand dies angemessen, schließlich hatten sich die Deutschen in den Augen der Hochfinanz als allzu widerspenstig dargestellt. Die Deutschen hatten schließlich in den 30er Jahren die eigene Wirtschaft aus dem internationalen Finanzsystem herausgelöst.
Hierdurch konnte die internationale Hochfinanz die permanente Enteignung, wie sie gegenüber allen sonstigen Völkern praktiziert wird, am Deutschen Volke nicht mehr in bisheriger Weise ausüben.

Die Pläne zur Entindustrialisierung und Auslöschung des Deutschen Volkes konnten wegen des Kalten Krieges nicht umgesetzt werden, schließlich brauchte man Westdeutschland als Bollwerk gegen die Sowjets. Da der Kalte Krieg nunmehr vorbei ist, wird Deutschland für internationale Strategiespiele nicht mehr benötigt.

Weil in Deutschland nach wie vor die Alliierten die oberste Regierungsgewalt ausüben, lohnt es sich zu beleuchten, wie der Trend der Entwicklung des Deutschen Volkes aussieht, schließlich wissen wir, daß hier nichts dem Zufall überlassen, und die gesamte Gesetzgebung endverantwortlich von den Alliierten geregelt wird.

Die Pläne zur Entindustrialisierung und Auslöschung des Deutschen Volkes konnten wegen des Kalten Krieges nicht umgesetzt werden, schließlich brauchte man Westdeutschland als Bollwerk gegen die Sowjets. Da der Kalte Krieg nunmehr vorbei ist, wird Deutschland für internationale Strategiespiele nicht mehr benötigt.
Weil in Deutschland nach wie vor die Alliierten die oberste Regierungsgewalt ausüben, lohnt es sich zu beleuchten, wie der Trend der Entwicklung des Deutschen Volkes aussieht, schließlich wissen wir, daß hier nichts dem Zufall überlassen, und die gesamte Gesetzgebung endverantwortlich von den Alliierten geregelt wird.

Zunächst fällt auf, daß das Deutsche Volk auf Kosten seiner eigenen Substanz lebt, die Deutschen sind das Volk mit der geringsten Kinderzahl in der Welt, wenn die letzten geburtenstarken Jahrgänge der sechziger Jahre gestorben sein werden, wird es in Deutschland nur noch etwa dreißig Millionen Deutsche geben.
(„Deutschland schafft sich ab“, Thilo Sarrazin; 7. Auflage; lSBN 3421044309″)

Zitat:
„Hundert Deutsche bekommen nur noch 63 Kinder und 39 Enkelkinder. Das wird nur noch vom Vatikanstaat unterboten.
(vergleiche. Matthias Crone, Leiter des erzbischöflichen Amtes Schwerin am 06.04.2005 im „Hamburger AbendbIatt“)

Und der Trend geht unaufhörlich weiter:
(Vgl. Population Projections and Forecasts for Germany, Prof. Dr. H. Birg, Universität Bielefeld, Workshop „Demographic Change in Europe, American Academy in Berlin, 01. und 02.04.2008).
Zudem sind die deutschen Kinder schlecht gebildet und schlecht ausgebildet, wie man nicht erst seit „PISA“-Studien weiß.
(„Die Verblödete Republik“, Thomas Wieczorek; Knaur Verlag 2012, ISBN 3426780984).

Dabei haben es die ausländischen Drahtzieher des BRD Systems geschafft, eine kinderfeindliche öffentliche Meinung aufzubauen, in der Frauen mißachtet werden, die sich der Erziehung von Kindern widmen und dies in den Vordergrund ihres Lebens stellen und nicht eine berufliche Karriere.
Man fragt sich, wie es allen ernstes möglich war, das wertvollste, was ein Mensch an Leistung für die Gesellschaft erbringen kann, nämlich die Weitergabe des Lebens und die helfende und erzieherische Begleitung von Kindern ins Leben, als minderwertig zu diskreditieren.
Der Umgang mit Frau Eva Hermann nach ihren mutigen Meinungsäußerungen zu diesem Thema sind ein sehr anschauliches Beispiel dafür, wie die öffentliche Meinung von Verantwortlichen im Medienbereich in diese Richtung gezielt gesteuert und gelenkt
wird.
Obgleich die Berufstätigkeit von Frauen natürlich etwas sehr wichtiges und wertvolles ist, zeigt sich hierbei jedoch in der BRD Gesellschaft eine extreme Umkehrung der grundlegenden Werte, wobei die Ausschließlichkeit auffällt, mit der Karriere von Frauen als positiv propagiert wird.

Die Frauen sollen schließlich im Hamsterrad der Zinssklaven mitlaufen, anstatt kostbare Arbeitszeit für Haushalt, Kinder und den Erhalt der Familie zu vergeuden, dies fordern zumindest die Emanzipationsbeauftragten in Medien um Politik.
Singles und gleichgeschlechtliche Paare werden von Medien und Politik besonders gefeiert.

Dabei hat niemand je die Zahl der Frauen erfaßt, die aufgrund dieser Manipulationen ihr gesamtes Leben ausschließlich auf berufliches Engagement hin ausgerichtet haben, um dann, in ihren vierziger Lebensjahren angekommen, diese einseitige Schwerpunktsetzung zu erkennen, keine Kinder mehr bekommen können, um bis ans Lebensende hiermit zu hadern.
Über das BRD Steuer und Abgabesystem wird dabei gewährleistet, daß Kinder zu haben, in Deutschland das größte Armutsrisiko überhaupt darstellt.

Deshalb müssen junge Eltern wie verrückt im Hamsterrad einer kranken Wirtschaft rennen, um ihren Kindern wenigstens ein wenig Entwicklungschancen zu ermöglichen.
Dabei können sie sich natürlich kaum noch persönlich um die Entwicklung ihrer Kinder sorgen. Sie sind deshalb auf Fremdbetreuung angewiesen.
Bekanntermaßen ist das Angebot an KiTa’s und Schulhorten im BRD System jedoch gezielt in einem katastrophalen Zustand gehalten.

Weiterhin wird über das berühmte steuerliche „Ehegattensplitting“ gewährleistet, daß Gelder nicht etwa in Familien fließen, in denen Kinder leben, sondern dorthin wo zwei Erwachsene lediglich verheiratet sind. Was für eine gezielte Verschwendung!
Für Familien mit Kindern wird dabei der Anreiz gesetzt, daß ein Elternteil der Kinder wegen zuhause bleibt, während der Andere sich außerhäuslich in ruinöser Weise abarbeitet.

Jeder für die Familie zusätzliche Geldbetrag muß dabei möglichst von dem
außerhäuslichen Elternteil erarbeitet werden, sofern der häusliche Elternteil arbeitet, wird dies mit Lohnsteuerklasse 5 bestraft.
Es wird somit eine krasse Trennung der Lebenswelten von Mann und Frau betrieben.
Beide werden gezielt voneinander entfremdet.
Für häusliche Elternteile, die nach erfolgreicher Entfremdung mit dem Gedanken an Trennung / Scheidung spielen, werden von Anwälten aberwitzige Unterhaltsansprüche gegenüber dem berufstätigen Elternteil in Aussicht gestellt, wohl um den Trennungs und Scheidungswillen gezielt zu fördern.

Während einer Trennung / Scheidung wird ein Kampf um ein Konstrukt namens „Sorgerecht geschürt. Dabei wird in den Scheidungsverfahren einerseits Kindsentzug durch Schaffen von Fakten und das Diskreditieren des anderen Elternteiles vom BRD System mit Vergabe des Sorgerechts belohnt. Hirzu sind weitere Akteure der Scheidungsindustrie wie Anwälte, Jugendamt und Beratungsstellen zur Umsetzung dieser Ziele hilfreich.

Ein Umgangsrecht, wie es für die Entwicklung der Kinder wichtig wäre, wird dabei, im Gegensatz zu anderen Ländern, nicht durchgesetzt.
(EMGR Beschwerde Nr.: 1521/06 vom 10. Februar 2011, Beschwerde Nr.: 40014/05 vom 07.08.2010, Beschwerde Nr.: 20578/07 vom 21.12.2010)
Offenbar wollen die ausländischen Drahtzieher des BRD Systems keine psychisch gesunden deutschen Kinder sondern traumatisierte Psycho-Krüppel.

Nach einer Trennung werden die Unterhaltszahlungen nur selten durchgesetzt, sie stellen sich einfach als unrealistisch heraus. Man überläßt es dem vormals häuslichen Elternteil, den berufstätigen Elternteil mittels Kindsentzug zu erpressen, dieser muß sich nicht selten im BRD System überarbeiten, damit er seine Kinder überhaupt noch zu sehen bekommt.

Nach einer Trennung werden die Unterhaltszahlungen nur selten durchgesetzt, sie stellen sich einfach als unrealistisch heraus. Man überläßt es dem vormals häuslichen Elternteil, den berufstätigen Elternteil mittels Kindsentzug zu erpressen, dieser muß sich nicht selten im BRD System überarbeiten, damit er seine Kinder überhaupt noch zu sehen bekommt.

Ergänzend wird der berufstätige Elternteil vom BRD Steuer-System gezielt bis zum Existenzminimum ausgepreßt (Steuerklasse 1 plus Unterhaltsverpflichtungen), insbesondere natürlich auch, um zu verhindern, daß er noch einmal eine Familie gründen kann und womöglich noch Kinder in die Welt setzt.
Es reicht, wenn er als Arbeitsbiene das Ende seiner Tage fristet.

Nicht zuletzt wird ein gigantisches Subventions- und Förderprogramm für Abtreibungen gefahren.
vgl.. Rehder, Stefan; Blasel, Veronika, Staatsaufgabe Abtreibung Rechtswidrig, straffrei und auch noch subventioniert,

Die Familienpolitik des BRD Systems läßt sich auf die Begriffe Emanzipation, Kinderlosigkeit und Zuwanderung reduzieren.
nteressanterweise wird den Deutschen immer als besondere Errungenschaft verkauft, Exportweltmeister zu sein. Exportweltmeister zu sein, macht ja nur Sinn, wenn man auch Importweltmeister ist, sonst produziert man ja nur Geschenke, ohne was davon zu haben.
Und genau das ist der Fall. Damit die Konsumenten im Ausland die in Deutschland produzierten Waren auch kaufen können, versickern pro Jahr etwa 150 bis 200 Milliarden Euro aus dem deutschen Bruttoinlandsprodukt über irgendwelche dunklen Kanäle ins Ausland.
Das Geld könnte man vielleicht auch für KiTa ’s oder ein wirklich gutes Schulsystem verwenden oder?

Zur Ergänzung und zum besserem Verständnis noch einige aussagekräftige Zitate:
„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‚Ungleichgewichten‘ führen.

Zusammenfassung
Das Deutsche Volk wird planmäßig benutzt, Sklavenarbeit für die ganze Welt, insbesondere für die Hochfinanz zu leisten, es lebt auf Kosten der eigenen Substanz, die Kinderzahl deutscher Paare ist die geringste in der Welt, die Bildung und Ausbildung deutscher Kinder sind schlecht.
Über das „Steuerrecht“ und „Familienrecht“ des BRD Systems werden
Familiengründung und Geburt von Kindern gezielt bestraft.
Die Entfremdung von Eltern untereinander, die Trennung und schließlich schmutzige Scheidungsformen sowie Kindsentzug werden gezielt mit erheblichen Anreizen gefördert, um für deutsche Kinder die Schlechtestmöglichen Entwicklungsbedingungen zu schaffen.

(Joseph Fischer: "Risiko Deutschland", Kiepenheuer & Witsch ( 1994); ISBN: 3462023411)

Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet. Deutschland muß von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.

Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.
(Vorstand der BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN München 10.11.2011)

lhr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure
Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch.

Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.
Walid Nakschbandi , in WIDERHALL NR. 10)