Ralf Mauring

Die Lüge, das Grundgesetz sei eine Verfassung

Um der Öffentlichkeit vorzugaukeln, die BRD sei ein Staat, wird von BRD- Machthabern immer wieder behauptet, das “Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland” sei eine Verfassung.
Dies ist jedoch nicht nur kompletter Unsinn, sondern eine dreiste Lüge!
Ausgangsgrundlage für die Schaffung des “Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland” ist die Haager Landkriegsordnung Art. 43:

Zitat

“Nachdem die gesetzmäßige Gewalt tatsächlich in die Hände des Besetzenden übergegangen ist, hat dieser alle von ihm abhängenden Vorkehrungen zu treffen, um nach Möglichkeit die öffentliche Ordnung und das öffentliche Leben wiederherzustellen und aufrechtzuerhalten, und
zwar, soweit kein zwingendes Hindernis besteht, unter Beachtung der Landesgesetze. “
(Vgl. Haager Landkriegsordnung, Art. 43 vom 18.10.2007; RGBI. 1910, S. 107 ff.)

Ein Grundgesetz
wird von einer Besatzungsmacht verfügt.
Es ist somit ein besatzungsrechtliches Mittel (auf der Basis des Artikels 43 der Haager Landkriegsordnung).
Es dient der Organisation eines Besatzungsgebietes.

Eine Verfassung

gibt sich ein Staatsvolk in freier Selbstbestimmung und konstituiert damit seinen Staat.
Auch an diesem Beispiel kann man erkennen, wie die Drahtzieher des BRD-Systems versuchen, die Menschen hierzulande zu manipulieren und zu verdummen, indem von ihnen und den von ihnen kontrollierten BRD-Medien gebetsmühlenartig behauptet wird, ein Grundgesetz und eine Verfassung seien Ein und das Selbe!

interessanterweise wurde das “Grundgesetz” seit seiner Existenz genau 156 mal geändert (Stand 06/12).
Im Gegensatz hierzu wurde beispielsweise die Verfassung der USA, die als eine der besten Verfassungen in der Welt gilt, in demselben Zeitraum ein einziges Mal geändert!
Abgesehen einmal davon, daß das permanente Herummanipulieren am sogenannten “Grundgesetz” aber auch gar nichts mit Rechtssicherheit zu tun haben kann, kann man auch hierin den Unterschied zwischen einem Grundgesetz und einer Verfassung unmittelbar erkennen.

Wie sich einige Leser möglicherweise erinnern, ist mit der Besetzung des Irak im Jahre 2003 durch die USA ebenfalls ein Grundgesetz in Kraft gesetzt worden.
Bereits im Jahre 2005 konnten die Iraker über eine Verfassung abstimmen.
Im lrak ist man mit der Schaffung rechtsstaatlicher Verhältnisse offenbar viel weiter als in Deutschland.

Man beachte dabei das folgende Zitat von Herrn Grass:
“Nach wie vor ist einzuklagen, daß der Schlußartikel des alten Grundgesetzes, Artikel 146, der zwingend vorgeschrieben hat, im Fall der deutschen Einheit dem deutschen Volk eine neue Verfassung vorzulegen, nicht eingehalten worden ist! Ich bin sicher, daß wir alle einen ungeheuren und kaum auszugleichenden Schaden erleben, wenn wir weiterhin mit diesem Verfassungsbruch leben/”

(Nobelpreisträger Günter Grass in seinem Buch “Fragen zur Deutschen Einheit”) Aufgrund des Fehlens einer verfassungsmäßigen Ordnung und aufgrund der Handlungsunfähigkeit des legitimen Staates, des Deutschen Reiches, hat das deutsche Volk eine ähnliche Rechtsstellung wie das palästinensische Volk. Auch dort regiert eine Besatzungsmacht, der Staat ist handlungsunfähig und die dortige “Autonomiebehörde” hat (genau wie in Deutschland die sogenannte BRD) lediglich Firmencharakter.

Wegen des weiterhin bestehenden Besatzungsrechtes in Deutschland mit der nach wie vor rechtsgültigen Beschlagnahme durch die USA ist es Deutschen grundsätzlich bis heute nicht möglich, Eigentum überhaupt zu bilden. Jederzeit kann ein alliierter Militärpolizist einem Deutschen hierzulande alles wegnehmen, und dies wäre dann auch völlig rechtens.
Gemäß der im Besatzungsgebiet als oberste Rechtsnorm geltenden Haager
Landkriegsordnung kann eine Besatzungsmacht jede Handlung mit jeder Strafe belegen, einschließlich der Todesstrafe.
Jederzeit könnte ein Deutscher von einem alliierten Militärgericht zum Tode verurteilt werden.

Damit ist das Deutsche Volk das rechtloseste Volk auf der ganzen Welt.
Die einzigen die das nicht wissen, sind die Deutschen!

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.